Krankenhaus Reinbek

Mit Ausnahme einiger weniger orthopädisch-osteologischer und spezieller neuroradiologischer sowie auf spezielle Zentren beschränkte SIRT –Therapie in der Onkologie werden sämtliche vaskuläre, viszerale und onkologische Interventionen angeboten. Zusätzlich erfolgen auch umfangreiche schmerztherapeutische Eingriffe z. T in Kooperion mit der Abteilung für Änästhesie und Intensivmedizin / Schmerztherapie.

Onkologische Interventionen

  • Chemoembolisation
  • Radiofrequenzablationen (Leber, Niere, Lunge)
  • Perkutane Ethanolinstillation
  • Embolisation bei Tumorblutung
  • Biopsien aller Provenienzen (CT-, US-, DL-gesteuert)
  • Tumor-Schmerztherapie
  • Herdlokalisationen

Vaskuläre Interventionen

  • PTA und Stents an peripheren Gefäßen (Arm, Bein)
  • PTA und Stent der Aorta
  • PTA+Stent bei Nierenarterienstenosen
  • Endovaskulärer Aortenstentgraft
  • Aneurysmatherapie peripherer Gefäße
  • Revaskularisation von Hämodialysshunts
  • Implantation endovaskulärer Gefäßprothesen
  • Medikamentenfreisetzende Stents
  • Nahtverschlussysteme in der Leiste

Hepatobiliäre Interventionen

  • Gallenwegsstents,  -drainagen
  • Perkutane Gallensteinentfernung
  • TIPS (transjugulärer portosystemsischer Shunt)
  • Transjuguläre Biopsie
  • Pfortaderembolisation
  • TACE (Chemoembolisation)
  • PEI (perkutane Ethanolinstillation)

Schmerztherapie

  • PRT (Periradikulotherapie), Facette-Gelenksbinfiltration
  • Sympathikusblockage
  • Coelicausblockade

Biopsien und Drainagen

  • Körperstamm, Knochen, Lunge, Lypmhknoten
  • Transjugulär Leber
  • Transhepatisch Gallenwege

 

 

Seite ausdrucken