Krankenhaus Reinbek

Die Erfahrungen der letzten Jahrzehnte innerhalb der Gefäßmedizin haben die Komplexität der Behandlung von Gefäßkrankheiten aufgezeigt. Nur durch eine lückenlose, interdisziplinäre Vernetzung wie im Gefäßzentrum Reinbek kann dieser Herausforderung erfolgreich begegnet werden. Einmal wöchentlich findet eine interdisziplinäre Besprechung zwischen Gefäßchirurgen, Radiologen und Internisten statt.

Im Folgenden wird die Zusammenarbeit der verschiedenen Abteilungen im Haus ausgeführt.

Gefäßchirurgie

Chefarzt
Dr. med. Matthias Schneider
Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie; Zusatzausbildung zum endovaskulären Spezialisten (DGG);


In der Gefäßchirurgie werden klassische Operationen der Gefäße vorgenommen: OP an den Halsschlagadern (Carotis), OP an den Bauch- und Beckenschlagadern mit Aortenersatz bei Aneurysmen und Bypass-Operationen bei der arteriellen Verschlusskrankheit („Raucherbein”) sowie rekonstruktive Gefäßeingriffe an den Oberschenkel- und Unterschenkelschlagadern.

Radiologie

Chefarzt
Prof. Dr. med. Gerrit Krupski-Berdien
Facharzt für diagnostische Radiologie / radiologische Diagnostik;
Stellvertretender Leiter des Gefäßzentrums Reinbek;
Fachgesellschaften: Deutsche Röntgengesellschaft (DRG), Cardiovascular Interventional Radiuology Society of Europe (CIRSE), Radiological Society of North America (RSNA);
Fachbeisitzer Radiologie Ärztekammer-Schleswig Holstein;

In der Abteilung für diagnostische und interventionelle Radiologie unseres Hauses erfolgen bei stationären Patienten die angiographische Diagnostik und die meisten interventionellen Eingriffe durch minimal-invasive Techniken.

Anästhesie

Chefarzt
PD. Dr. med. Dipl.-Ing. Thorsten Krause
Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Spezielle anästhesiologische Intensivmedizin, Palliativmedizin, Leitender Notarzt

 

Operativer Kooperationspartner. Speziell ausgebildete und fortgebildete Anästhesisten führen die Narkosen für die Gefäßoperationen durch. Zur Abteilung der Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie.

Allgemein-, Thorax- und Viszeralchirurgie

Chefarzt
Prof. Dr. med. Tim Strate
Facharzt für Allgemeinchirurgie;
Facharzt für Viszeralchirurgie;
Facharzt für Thoraxchirurgie

 

Die Kooperation mit der hauseigenen Abteilung für Allgemeinchirurgie findet auf konsiliarischer Beratungsbasis statt. Im Wesentlichen handelt es sich dabei um Mitbehandlung von Patienten, die zusätzlich zu einer allgemeinchirurgischen Erkrankung eine Gefäßerkrankung haben.

Medizinische Klinik

Chefarzt
Prof. Dr. med. Stefan Jäckle
Arzt für Innere Medizin und Gastroenterologie

 

 

 

Die Kooperation mit den hauseigenen Internisten der Medizinischen Klinik erfolgt auf konsiliarärztlicher Beratungsbasis. Es erfolgen Einzelbesprechungen pro Fall.

Neurologie
Therapieplanung von Patienten mit Carotis-Stenosen. Kooperationspartner ist Dr. Günther, der zusammen mit seinen Praxiskollegen Dr. Gade und Dr. Böttcher die Stroke unit in unserem Krankenhaus betreut.

Diabetologie
Die Kooperation mit Diabetologen erfolgt auf konsiliarärztlicher Beratungsbasis. Die Gemeinschaftspraxis Stengel / Migge ist fester Kooperationspartner im Gefäßzentrum und betreut unsere stationären Patienten, bei denen aufgrund eines Diabetes mellitus die Mitbehandlung durch einen Diabetologen erforderlich ist.


Mehr Informationen zur Medizinischen Klinik.

 

Nephrologie

Konsiliararzt
Privat-Dozent Dr. med. Markus Meier

Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie,
Notfallmedizin
Hypertensiologe DHL, Lipidologe DGFF

 


Die Behandlung vieler Patienten mit diabetischer nephropathischer Angiopathie erfolgt interdisziplinär bei gemeinsamer stationärer Betreuung der Patienten durch unsere Kooperationspartner/ Konsiliarärzte. Die Drs. Färber, Staben, Meier und Ketel betreiben neben der Nephrologischen Abteilung für stationäre Patienten im St. Adolf-Stift die Praxis Nephrologisches Zentrum Reinbek-Geesthacht.

Aufgrund des hohen Standards der Bluthochdruckdiagnostik und Bluthochdrucktherapie hat die Deutsche Hochdruckliga (DHL) im April 2013 das Nephrologische Zentrum Reinbek zusammen mit der Medizinischen Klinik des Krankenhauses Reinbek als "Hypertonie-Zentrum DHL" zertifiziert.

 

Seite ausdrucken