Krankenhaus Reinbek

Chefarzt
Prof. Dr. med. 
Tim Strate


Facharzt für Chirurgie
Schwerpunktbezeichnung Viszeralchirurgie, Thoraxchirurgie
Zusatzbezeichnung Spezielle Viszeralchirurgie, Proktologie

 

Kontakt
KRANKENHAUS REINBEK ST. ADOLF-STIFT
Hamburger Straße 41
21465 Reinbek

Sekretariat
Kirsten Kölln / Anke Meyer-Porfitz
Telefon 040 / 72 80 - 33 00
Fax 040 / 72 80 - 24 21

E-Mail chirurgie@krankenhaus-reinbek.de



Im KRANKENHAUS REINBEK werden viele Patienten mit komplexen Krebserkrankungen des Verdauungstraktes behandelt. Oftmals treten im Krankheitsverlauf insbesondere bei Dickdarmkrebs Absiedelungen in mehreren Körperhöhlen auf.

Schwerpunkte

  • Lungentumoren
  • Metastasen
  • Thymusresektion bei Myasthenia gravis
  • Sympathektomie bei Hyperhidrosis (Nervendurchtren-
    nung bei vermehr-
    tem Schwitzen)
  • Pneumothorax
  • Pleurodese (Verklebung der Lungenblätter)

Die onkologisch ausgerichtete Thoraxchirurgie ergänzt somit unseren chirurgisch-onkologischen Schwerpunkt. Denn bösartige Erkrankungen der im Brustkorb und in der Bauchhöhle verlaufenden Speiseröhre machen oftmals einen Zweihöhleneingriff erforderlich, somit ist thoraxchirurgische und abdominalchirurgische Expertise erforderlich. Chefarzt Prof. Dr. Tim Strate, ist Facharzt für Thoraxchirurgie, weitere Oberärzte haben jahrelange Erfahrung mit thoraxchirurgischen Eingriffen. Das ärztliche und pflegerische Personal ist speziell in der Betreuung von thoraxchirurgischen Patienten geschult, die Intensivstation verfügt über alle für die Behandlung erforderlichen Geräten, modernste Beatmungsgeräte, mit denen alle aktuellen Beatmungsmodi angewendet werden können, sind im täglichen Einsatz.

Die für größere thoraxchirurgische Eingriffe erforderliche Einlungenventilation ist ein etabliertes Standardverfahren in der Anästhesie unseres Hauses, ebenso die diagnostische Bronchoskopie und die thorakale Periduralanästhesie zur perioperativen Schmerztherapie.

Der Erfolg einer operativen Behandlung ist immer abhängig von einer guten interdisziplinären Therapieplanung: Krebspatienten werden in einer wöchentlich stattfindenden interdisziplinären „Tumorkonferenz“ gemeinsam mit Chirurgen, Internisten, Onkologen, Radiologen, Pathologen und Strahlentherapeuten besprochen.
Die perioperative Patientenbetreuung erfolgt zusammen mit Pulmonologen, Internisten und Intensivmedizinern. Die diagnostische Bronchoskopie und Biopsie, Lungenfunktionsprüfung, Spiroergometrie und Bodyplethysmografie werden im Krankenhaus Reinbek regelmäßig durchgeführt. Die endoskopisch und endosonografisch gesteuerte Punktion mediastinaler Raumforderungen oder Lymphknoten ist am KRANKENHAUS REINBEK seit Jahren etabliert.

Seite ausdrucken