Krankenhaus Reinbek

Schmerz ist eine sehr unangenehme Erfahrung. Schmerz ist der häufigste Grund, warum wir einen Arzt aufsuchen. Er kann uns vor drohenden Gefahren für unsere Gesundheit wie Krankheiten und Unfallfolgen warnen. In dieser Form nimmt der akute Schmerz eine Schutzfunktion für uns ein.

Der Schmerz kann hingegen auch die Dimension einer selbstständigen Erkrankung erreichen. Wenn er keine Warnfunktion mehr hat. Wenn es ein chronischer Schmerz geworden ist, der Körper und Seele gleichermaßen in Mitleidenschaft zieht. Chronisch schmerzkrank sind auch diejenigen Patienten, bei denen im Rahmen eines unheilbaren Grundleidens (z. B. Tumorerkrankungen) der Schmerz zum beherrschenden Symptom geworden ist.

Aus der Definition von Schmerz geht hervor, dass neben körperlichen Veränderungen auch Einflüsse der Psyche, der Seele, sowie des sozialen Umfeldes auf den Schmerz bestehen und untrennbar miteinander verbunden sind. Schmerz wird in seiner Intensität und Ausprägung immer individuell unterschiedlich empfunden und ist für jeden Menschen verschieden.

„Schmerz ist ein unangenehmes Sinnes- und Gefühlserlebnis, das mit akuter oder potentieller Gewebsschädigung verknüpft ist oder mit Begriffen einer solchen Schädigung beschrieben wird“

Definition der International Association for the study of pain (IASP)

Seite ausdrucken