Krankenhaus Reinbek

Umfassende Schmerzanalyse

In einem ausführlichen Erstgespräch von mindestens einer Stunde mit körperlicher Untersuchung und Bewertung der mitgebrachten Vorbefunde erfasst der schmerztherapeutisch erfahrene Arzt im Rahmen der Schmerzambulanz das gesamte Beschwerdebild. Weitere Maßnahmen können erforderlich sein, zum Beispiel die Vorstellung bei einem Spezialisten aus einem anderen Fachgebiet oder zusätzliche bildgebende Verfahren.

Interdisziplinäre Beratung

Bei zusätzlichem Klärungsbedarf der zum Schmerz führenden Störung beraten wir uns interdisziplinär mit Fachärzten anderer Disziplinen aus unserem Haus (Chirurgie, Orthopädie, Innere, Neurologie, Physiotherapie). Bei Bedarf können Patienten und Befunde im Rahmen unserer monatlichen interdisziplinären Schmerzkonferenzen mit externen Fachleuten diskutiert werden. Hierbei kann eine individuelle und optimale Therapieform festgelegt werden.

Individueller Behandlungsplan

In einem nachfolgenden Gespräch erfährt der Patient Hintergründe über die möglichen Schmerzursachen und die für ihn individuell erarbeitete Therapie und vorhandenen weitere Behandlungsmöglichkeiten. Je nach Bedarf kann auch eine stationäre Behandlung im KRANKENHAUS REINBEK ST. ADOLF-STIFT erfolgen.

Seite ausdrucken