Krankenhaus Reinbek

 

Das KRANKENHAUS REINBEK ST. ADOLF-STIFT ist ein freigemeinnütziges Krankenhaus der Akut- und Regelversorgung in Reinbek bei Hamburg (Kreis Stormarn). Das Akademische Lehrkrankenhaus der Universität Hamburg mit 320 Betten behandelt jährlich mehr als 17.500 Patienten stationär sowie rund 22.000 ambulant.  Der Ärztliche Direktor des ST. ADOLF-STIFTS, Prof. Dr. med. Stefan Jäckle, ist zugleich Chefarzt der Medizinischen Klinik.

 

Das Haus gliedert sich in drei Kliniken und zehn Abteilungen auf. Hinzu kommt ein Interdisziplinäres Zentrum.

 

 

Kliniken

 

Das Leistungsspektrum der Medizinischen Klinik umfasst neben der Allgemeinen Inneren Medizin mit Notaufnahme die Kardiologie mit Herzschrittmacherambulanz, die Gastroenterologie, die Onkologie, die Intensivmedizin, eine Stroke Unit gegen Schlaganfälle sowie Kooperationen mit Nephrologen (Dialyse und Apherese) und Pneumologen (Schlaflabor).

Zur Chirurgischen Klinik gehören neben der Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie mit onkologischem Schwerpunkt die Abteilung für Gefäßchirurgie sowie die Abteilung für Unfallchirurgie und Orthopädie. Besondere Schwerpunkte der Chirurgischen Klinik sind die Thoraxchirurgie, die Leber- und Gallenwegschirurgie, endokrine Chirurgie, die Koloproktologie, die Antirefluxchirurgie und Kurzzeitchirurgie.

Unsere Frauenklinik setzt sich aus der Gynäkologischen und Geburtshilflichen Abteilung zusammen. Jährlich werden in Reinbek rund 850 Kinder geboren.

 

 

Abteilungen

Zu den Abteilungen des KRANKENHAUSES REINBEK gehören neben den bereits bei den Kliniken genannten die Abteilung für diagnostische und interventionelle Radiologie, die Abteilung für Anästhesie, Intensivmedizin, Schmerztherapie und Palliativmedizin, die Physikalische Therapie, die hauseigene Apotheke sowie unser Labor.

 

Zentren

Das ST. ADOLF-STIFT hat  bereits das interdisziplinäre Gefäßzentrum Reinbek gegründet. Weitere Zentren sind in Planung.

 

Seite ausdrucken