Krankenhaus Reinbek

Dem Verein der Freunde und Förderer des KRANKENHAUSES REINBEK ST.ADOLF-STIFT e.V. sind seit seiner Gründung 1997 rund 600 Bürger und Bürgerinnen aus Reinbek, seiner weiteren Umgebung und aus Hamburg beigetreten. Ihre Motive sind vielfältig: Von der Anerkennung und Dankbarkeit für schon geleistete medizinische Hilfe bis zum Mitgefühl für die Menschen, die auf die Hilfe des Krankenhauses Reinbek angewiesen sind.

Als Mitglied erhalten Sie schriftliche Einladungen zu den beiden Mitgliederversammlungen (siehe Förderverein aktuell) im Frühjahr und Herbst eines jeden Jahres, in denen der Vereinsvorstand über die Leistungen unseres Freundeskreises berichtet und jeweils ein aktueller medizinischer Vortrag von den Spezialisten des Krankenhauses gehalten wird.
Desweiteren bekommen Sie regelmäßig die ärztliche Zeitschrift NEUES AUS DEM STIFT und werden zu den vielen  interessanten öffentlichen Vorträgen bevorzugt eingeladen.

Wir unterscheiden persönliche Mitgliedschaften und Firmenmitgliedschaften. Der Mitgliedsbeitrag für die persönliche Mitgliedschaft beträgt 30 Euro pro Jahr, die Firmenmitgliedschaft kostet 600 Euro pro Jahr. Es ist möglich, den festen Mitgliedsbeitrag um eine freiwillige Jahresspende nach eigenem Ermessen zu erhöhen.
Mit Ihrer Zustimmung kann der Beitrag durch eine unbürokratische Einzugsermächtigung von Ihrem Konto abgebucht werden.

Susanne Teves

Mitgliederbetreuung / Verwaltung des Fördervereins

Telefon 040 / 72 80
- 53 16 / - 37 09

Telefax 040 / 72 80
- 23 26

E-Mai foerderverein@krankenhaus-reinbek.de

Wenn Sie auch zum Kreis der Freunde und Förderer des St. Adolf-Stiftes gehören möchten, fordern Sie bitte bei unserer Verwaltungsmitarbeiterin Susanne Teves Informationsmaterial und eine Beitrittserklärung an, füllen Sie diese aus und senden Sie sie unterschrieben an Frau Teves zurück.

 

Sie können die Beitrittserklärung und die 4-seitige Informationsbroschüre über den Förderverein auch gleich hier online herunterladen. Bitte senden Sie dann die ausgefüllte Beitrittserklärung per Post an Frau Teves (siehe Kontaktdaten).

Wenn Sie die Arbeit des Fördervereins punktuell unterstützen möchten, informieren Sie sich hier über die Projekte, die in letzter Zeit gefördert wurden.

Seite ausdrucken